26.04. – 03.05.: Eine Woche relaxen auf Koh Tao

Ein kurzweiliger Aufenthalt

„Taxi, Taxi“, kam es von allen Seiten, als wir das Lompraya Speedboat verlassen hatten. Wir hatten inzwischen gelernt, entschieden und dankend abzulehnen und uns erst ein Mal zu orientieren. Zu schnell zahlt man überteuerte Preise, so ist warten oft der beste Schutz gegen unnötiges Geld ausgeben. Ein Taxifahrer verfolgte uns die ganze Zeit, hoffte, wir würden schließlich auf ihn angewiesen sein. Erst als wir dem Taxifahrer klarmachten, dass wir mit ihm keinesfalls fahren würden, trottete er davon. Vor Ort stellte sich heraus, dass das Koh Tao Hillside Resort einen eigenen, kostenlosen Shuttleservice hat und wir nur rund 15 Minuten warten mussten. Übrigens: Die Taxis auf Koh Tao sind Pick Ups, auf denen man auf einer harten Bank seitwärts sitzt. Eine Vollbremsung oder ein Auffahrunfall hätten unweigerlich den Abflug von der Ladefläche zur Folge.

Die genaue Zeitplanung hatten wir erst in Bangkok organisiert. Weil wir viele Tempel gesehen hatten und nach den bisherigen Erfahrungen (z.B. Floating Markets) der Besuch der „Brücke am Kwai“, jenem Schauplatz kriegerischer Zwangsarbeit, bei dem die japanische Armee von den Kriegsgefangenen schier unmögliches verlangte und sie gleichzeitig unter unmenschlichsten Bedingungen gefangen hielt, nicht lohnend erschien, hatten wir einige Tage mehr auf den thailändischen Inseln des Samui Archipels Mu Ko Samui), dessen größte Insel Koh Samui ist, eingeplant.

Das Archipel befindet sich im Golf von Thailand und besteht aus insgesamt rund 60 Inseln, darunter 40 Inseln des Nationalparks Ang Thong und die Koh Tao vorgelagerte Inselgruppe Nang Yuan. Am bekanntesten bei Touristen und am meisten touristisch erschlossen ist Koh Samui. Koh Phangan, die zweitgrößte Insel ist vor allem bei jungen Leuten als Partyinsel bekannt. Von Bangkok aus werden sogar Fahrten zu den sogenannten Fullmoon-Partys organisiert, die vor allem für junge Frauen unheilvoll enden können, wenn Ihnen des Nachts heimlich Drogen in das Getränk gefüllt werden.

„Unsere Insel“ Koh Tao (Schildkröteninsel) ist mit 21 km2 die drittgrößte Insel des Archipels. Sie ist rund 10 km2 kleiner als Geesthacht, unser 30000 Einwohner Heimatstadt. Heute leben auf der Insel rund 5000 Menschen. Bis Anfang der 80er war Koh Tao eine Gefängnisinsel. Danach kamen die ersten Rucksacktouristen. Noch heute dominieren die Backpacker die Touristenszene, aber zunehmend kommen auch Koffertouristen, weil inzwischen teurere, sehr schön gelegene Resorts gebaut wurden. Unser erstes Resort hatte eine sehr schöne Lage am Hang mit direktem Blick auf das türkisblaue, klare Meer. Aber wir lagen recht abseits und hatten keinen Strand. Nach einer Nacht zogen wir in das Sairee Hut Dive Resort in Sairee, neben dem Hafenort Mae Hat der zweitgrößte Ort der Insel. Unser Resort lag direkt am Sairee Beach.

Koh Tao gilt als eines der besten Tauch- und Schnorchelreviere. Schon für rund 300 US-$ lässt sich ein international gültiger Tauchscheinkurs absolvieren. Wir wollten hier nur schnorcheln, wandern und die Insel und ihre Buchten mit einem gemieteten Roller erkunden. Immerhin ist Koh Taos höchste Erhebung 321 m, entsprechend steil steigt es direkt nach der Küstenlinie an. Auch wenn wir beim Wandern nicht immer alle Wege fanden – in der Tat waren die schwer zu finden, gute Karten gab es nicht – gab es von den teilweise lichten Höhen tolle Ausblicke auf die Insel.

Wir fühlten uns sehr schnell wohl. Angesichts der Informationen, die wir von anderen Backpackern über Koh Samui erfuhren, beschlossen wir, auf den geplanten Inselwechsel zu verzichten und eine Woche auf Koh Tao zu bleiben. Koh Samui sollte sehr laut und die Küstenlinie zugebaut sein, Koh Phangan hätte, bis auf die Partys, keine neuen Eindrücke ermöglicht. Diese Entscheidung sollten wir nicht bereuen.

Denn die Insel ist sehr schön, vor allem die vielen kleinen Buchten und die vorgelagerten Riffe sind Garant für eine vielfältige Unterwasserwelt. Traumhafte Sonnenuntergänge mit einem einzigartigen Lichterspiel waren unser regelmäßiges Abendschauspiel.

Koh Tao ist eine Insel, die für einen zweiten Besuch auf jeden Fall in Frage kommt, und die vergleichsweise schnell zu erreichen ist.

02-4_Reisebericht.doc
Microsoft Word Dokument 39.0 KB

 

Klicke auf die Bilder, um sie zu vergrößern

Links+Downloads

Dies und das

Beste Reisezeit weltweit

Ziel verwirklicht!

Für unbestimmte Zeit auf Weltreise

Tropica Verde - Projekte zum Schutz tropischer Regenwälder

USA

Wilder Westen

Infos über Idaho, Wyoming, South Dakota und Montana

Camping

Kanada

Südamerika

Reiseberichte Süddeutsche.de

Peru Highlights - Lonely Planet

Chile Highlights - Reisetipps Süddeutsche.de

Argentinien Highlights - Reisetipps Süddeutsche.de

Promotion Video von

National Geographic

über Costa Rica

Ticopedia - Infos

über Costa Rica

Krokodilangriff

in Costa Rica

Südostasien

Reiseinfos Bali und Java

Kunstszene in Yogya

Wirtschaft in Singapur - Zeit online Artikel

Korsika

GR20SüdDownload_Homepage.doc
Microsoft Word Dokument 1.7 MB
GR20NordDownload_Homepage.doc
Microsoft Word Dokument 1.4 MB